Allgemein

Winterhochzeit, passt das zu mir oder nicht?

Falls du je heiratest, soll deine Hochzeit ein unvergessliches Ereignis werden, ist ja klar, und der vielleicht wichtigste, entscheidende Faktor ist die Jahreszeit, in der deine Hochzeit gefeiert werden wird. Normalerweise bevorzugen die meisten Menschen im Sommer zu heiraten, und natürlich ist nichts falsch daran, aber der Winter ist auch eine völlig valide Option. Wieso? Nun, darum geht es hier, ein paar der Vor- und Nachteile aufzuzählen, damit du dann eine informierte, passende Entscheidung fällen kannst. 

Vorteile

Heiraten im Winter klingt zuerst wie eine komplett verrückte Idee, aber es hat einen ganz eigenen Reiz. Eine Hochzeit im Winter bietet tatsächlich mehrere Vorteile und in der letzten Zeit wird es immer mehr zum Trend. Du wirst als Erstes keine ausgebuchten Locations, oder einen Hochzeitsfotograf München, oder Bands und so weiter finden, und dazu wirst du hier höchstwahrscheinlich günstigere Preise finden, und auch die Flitterwochen werden billiger sein. Wenn es um deine Gäste geht, wirst du mehr freie Kapazitäten und gute Laune finden als im Sommer, da im Sommer sich viele Hochzeiten nach einander anreihen, und viele Leute einfach nicht die Zeit oder sogar die Laune haben zu der fünften Hochzeit der Woche zu kommen. Im Winter ist alles viel entspannter und freuen sich hoffentlich richtig um da zu sein. Und da die Hochzeit von Anfang an für drinnen geplant ist, kann es keine bösen Überraschungen geben, wie im Sommer, wo es ja mal auch regnen kann, und dann fällt vieles ins Wasser, wortwörtlich.

Nachteile

Nichts auf diesem Planeten ist perfekt, und Nachteile können immer gefunden werden, und so ist es auch hier. Der erste Nachteil ist, tja, die Hochzeit ist halt im Winter. Es ist kalt, es ist wahrscheinlich nass, es ist dunkel, und das Brautpaar und die Gäste werden sich unter den Umständen in dicken Winterjacken wahrscheinlich nicht so wohlfühlen. Und das ist auch noch die Glätte auf den Straßen, was böse enden kann, also ist die Anreise der Gäste auch erschwert. Man muss auch zugeben, oft kann sich der Winter auch von der schlechtesten Seite zeigen, wo du anstatt einem Winter Wonderland nur grauen Matsch, eiskalten Wind, und Schneeregen bekommst. 

Wie du siehst, es gibt klare Vorteile und Nachteile, und am Ende besprichst du dich am besten mit deinem zukünftigen Ehepartner, bevor du zu einer Entscheidung gelangst. Falls du dich für den Winter entscheidest, halte schön einen Blick auf die Wettervorhersagen, und versicher dich, dass keine deiner geplanten Gäste in die Ferien verreist, genau wahrend deine Hochzeit stattfinden soll, das wäre schade. Informiere dich schon mal über deine geplante Location, Catering Dienste, und so weiter, damit du schon mal einen Überblick hast.

You may also like...